Prosser/Faltin

Dein Herz sei Stein

Gottesperformance

 

Während Einsiedler und Asketen beharrlich schweigen, predigen Scharlatane und Missionare mit größter Inbrunst Gottes Wort. In der neuen Performance des Autorenduos Faltin/Prosser treffen diese beiden Welten des Glaubens aufeinander.
Auf den Spuren von mittelalterlichen Mönchen, die, aus Irland oder Schottland kommend, den alpinen Raum missionierten, führen sie das Publikum durch rauschende Bäche, besiedeln finstere Höhlen und abgelegene Kartausen, und erklimmen epische Bergwelten. Lautstarke Sprachsalven erklingen dabei ebenso wie sufistischen Stoßatmungen, überbordende Psalmenschwalle verfestigen sich Buchstabe für Buchstabe zu Inkunabeln, die mit Schlagzeug und Spoken-Word, Projektionen und Laptop in die Gegenwart übertragen werden.
Eine rituelle Tour-de-Force, die durch die Kraft des Glaubens und den Rhythmus des Gebets angetrieben wird, und kritisch einem neuen Jahrtausend nachspürt, das wieder verstärkt in den Bann religiöser Energien gerät.

Robert Prosser

 

Robert Prosser, geboren 1983 in Alpbach/Tirol, lebt dort und in Wien. Studium der Komparatistik und Kultur- und Sozialanthropologie, Aufenthalte in Asien, in der arabischen Welt und in England. Veröffentlichte u.a. den Roman Geister und Tattoos (Klever, 2013), sowie als Mitherausgeber Lyrik von Jetzt 3 (Wallstein, 2015). Im August 2017 erschien bei Ullstein fünf der Roman Phantome.

Einige Auszeichnungen, u.a.: Longlist Deutscher Buchpreis 2017 (mit Phantome), Land-Niederösterreich-Literaturpreis und Publikumspreis Wartholz 2016, Grenzgänger-Stipendium der Robert-Bosch-Stiftung 2014, Aufenthaltsstipendium am Literarischen Colloquium Berlin (LCB) 2014, Reinhard-Priessnitz-Preis 2014.

http://www.robertprosser.at

 

Fabian Faltin

 

Geboren 1980 in Wien; Studium der Sozialwissenschaften, Ökonomie und Philosophie in London und Paris; als Schriftsteller, Performer und Musiker tätig, u. a. für Pop Metzger (Berlin), PlastikWorks (Berlin), Julie Desire (Wien); lebte 5 Jahre in Berlin, seither wieder Wien sowie in Niederösterreich.

 

Preise & Stipendien:

2008 Gewinner des internationalen Architekturwettbewerbs Future Arts Spaces des Royal Institute of British Architects (gemeinsam mit dem Architekturkollektiv Hunter & Gatherer)

2010 Jurypreis beim 100Grad-Festival, Berlin (zusammen mit PlastikWorks)

Start-Stipendium für Literatur des bm:ukk (für das Romanmanuskript Sag Ja zu Österreich)

2014 Gewinner des Ö1-Hörspielwettbewerbs "Track 5"

 

http://www.fabianfaltin.com

Please reload

Ein Projekt von stadt_potenziale 2017

Mit freundlicher Unterstützung von Land Tirol

In Kooperation mit tON/NOt,

Vorbrenner, Vogelweide Waltherpark und Kooio

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now